Fotos: Tham-Fotoatelier (www.foto-tham.de)

 

 

for english version click here:

Dancing Love

 

"Liebe tanzen ist meine Medizin und mein Lebenselixier!"
Imke (Berlin, April. 2023)

Liebe tanzen ist ein Crashkurs in Mensch sein.”
Kareen (Berlin, März 2023)
 
"Ich komme seit 5 Monden in Euren Raum
und es hat mein Leben verändert.
Dafür bin ich Euch unendlich dankbar!"
Johanna (Berlin, Jan. 2023) 
 
 
DANKE für eure Treue & Wertschätzung, für euer Vertrauen, und für das Mitgestalten dieser prickelnden Abende seit 8 Jahren!
 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 
Wir laden den Wandel ein,
und den Wunsch uns neu zu begegnen,
genau hinzulauschen, was JETZT stimmig ist,
das Leben zu TANZEN,
und einzutauchen in das Gefühl von Freiheit UND Verbundenheit.
 
Und wir laden euch ein, ganz neu-geboren-frisch zu kommen,
Erwartungen und alte Bilder zuhause zu lassen,
die Neugier mitzubringen,
und mit uns die neue Welt zu ertanzen! :)
 
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

15.03.2024, 18 Uhr, Haus Lebenskunst, Berlin

Liebe tanzen

auf der Suche nach Freiheit und Verbundenheit

zusammen mit Silvana Del Rosso 

 

Eine Mischung aus WORKSHOP und TANZABEND, bei dem du sein darfst, wie du bist.

 

Wie würde es sich anfühlen, wenn wir zusammen kommen, uns in die Augen sehen, uns begegnen und berühren, ohne Angst zu haben, dass etwas passiert, was wir nicht wollen? Wir sind da mit allem, was in uns ist: wild, sanft, frech, neugierig, zurückhaltend, spielerisch! Und damit zeigen wir uns gegenseitig!

Es gibt für den Abend zwei Vereinbarungen:

1. Wir sind ehrlich zueinander, d.h. wir folgen unseren Impulsen und zeigen unsere Grenzen! Mit dem Ampelcode kannst du jederzeit in einem kurzen Wort sagen, was du willst und von deinem Gegenüber klare Botschaften erhalten:


GRÜN:  Mache gerne mit dem weiter was du tust! Du kannst es auch noch intensivieren!
GELB:   Das was du tust ist okay, aber bitte intensiviere es nicht! Mach eher etwas

            langsamer oder halte inne!

ROT:     Höre mit dem auf, was du gerade tust und gehe für einen Moment ganz aus der

            Berührung! Danach können wir neu in die Begegnung starten!


2. Nichts von dem, was wir an diesem Abend tun, hat bindende Konsequenzen für die Zukunft, d.h. wenn wir miteinander tanzen, heißt das nicht, dass wir uns küssen. Und wenn wir uns küssen, heißt das nicht, dass wir Telefonnummern tauschen oder miteinander nach hause gehen oder heiraten oder Kinder bekommen – es heißt nur, dass wir beide gerade Lust haben uns zu küssen nichts anderes!

So können wir Gier und Angst loslassen und gemeinsam ins Hier und Jetzt eintauchen! Jeder Mensch in diesem Raum ist ein Geschenk für die anderen – so wie sie oder er ist - in aller Verrücktheit, Verspieltheit und Einzigartigkeit! Wir feiern dich und alle anderen, die Erde und die Verbundenheit unter uns allen!

 

 

Diese Veranstaltung ist schuh-, rauch-, alkohol-, drogen- und corona-maßnahmen-frei (keine Impf-, Test- oder Maskenpflicht)! All genders and sexual orientations are welcome! Lasst uns die Vielfalt feiern!

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *
 

Das Liebe tanzen hat sich im letzten Jahr immer mehr der Friedensforschung gewidmet: Wie sieht eine neue Kultur aus, in der wir in all unserer Unterschiedlichkeit und jeglichen Gefühlen miteinander sein können?

So entstand z.B. eine Neuerung, durch die mehr Tiefe entstanden ist: der Traueraltar. Teilnehmer*innen bringen Bilder von Verstorbenen oder Gegenstände mit und stellen sie dort auf. Immer wieder lösen sich einzelne aus der tanzenden Menge und verbringen ein paar Minuten schweigend davor. Die Trauer hat ihren Platz gefunden und muss nicht zuhause bleiben.

Ich freue mich dich dort zu treffen!

 

 

Nächste Termine in Berlin
(die Termine sind ohne Gewähr! Bitte checke vorher auf dieser Webseite ob sie tatsächlich stattfinden bzw ob neue Termine dazu gekommen sind)

Freitag, 15. März, 18 Uhr

Donnerstag, 04. April, 18 Uhr

Sonntag, 21. April, 18 Uhr (mit Silvana, ohne Christopher!)

Freitag, 10. Mai, 18 Uhr

Freitag, 28. Juni, 18 Uhr


Ort: Haus Lebenskunst, Mehringdamm 34, 2. Hinterhof, 10961 Berlin

Zeiten: Einlass: 18 Uhr, Einführung: 18.30, Beginn: 19 Uhr, Abschluss: 23.00 Uhr

Sprache: German (but we can translate in English)/ Deutsch
Kleidung:
bequeme Tanzsachen ohne Knöpfe und Schnallen

Kosten: 20€ (normal), 15€ (ermäßigt), 25€ (Supporter)
Anmeldung: nicht nötig
Fragen:
gutentag [at] christopher-gottwald.de

 

Ablauf für Berlin:

Es gibt eine Einführung und wir werden das "Ampelspiel" spielen, bei dem wir die Grundverabredung des Abends miteinander üben! Neulinge müssen bei der Einführung dabei sein - Einlass für Besucher*innen, die zum ersten mal da sind, ist nach 18:30 Uhr ist nicht möglich!
Alle anderen sind spätestens um 19:00 Uhr da. Danach schließen die Türen. Wir beginnen mit einer gemeinsamen Runde, Wahrnehmungs- und Kontaktübungen und suchen einen spielerischen, ehrlichen und neugierigen Umgang miteinander. Dann tanzen wir zu Silvanas Musik. 
Vor dem Ende gibt es gegen 22:30 Uhr eine Sharingrunde!


 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Termine in anderen Städten:

 

 

16.03.2024, 19 Uhr,  Dresden

Liebe tanzen

zusammen mit DJane Anna Famari 

(Liebe tanzen München)

 

14:30 bis 17.30 Uhr: 

Liebe tanzen Playshop

 

Anna Famari
Ihr Musikstil ist deep, treibend und gleichzeitig melodisch und innen wie außen bewegend. Eines lässt sich sicher sagen: Ihr Dj-Herzblut ist vor allem elektronisch geprägt und dies schon seit ihrer Jugend. Die große Vielfalt an elektronischer Musik gemischt mit anderen Genres fließen zu einem bunten Bogen zusammen und nehmen dich mit auf eine berührende und bewegend bewegte Reise mit. Anna Famari ist eine leidenschaftliche Tänzerin und legt bei diversen Conscious Dance Veranstaltungen und Festivals auf. Sie veranstaltet auch seit 2020 das "Liebe tanzen" in München.
 
 

Organisatorisches

 

16.03.2024 Dresden 
Ort: Yogaschule 101, Großenhainer Straße 101, Haus A in der 1. Etage, 01127 Dresden

Zeiten: 16.03.2024,  19 bis 24 Uhr 

(Liebe tanzen Playshop von 14.30 bis 17.30 Uhr) 
Kosten: 25€ (normal), 20€ (ermäßigt), 30€ (supporter)

Verpflegung: Bring etwas für das vegane Mittagsbuffet mit, wenn du magst!
Kleidung: barfuß, bequeme Tanzsachen ohne Knöpfe und Schnallen

Anmeldung: nicht nötig! 
Fragen: gutentag [at] christopher-gottwald.de

 

 

 


In München und Freiburg gibt es jeweils ein eigenes Team, das von uns ausgebildet wurde, um Liebe tanzen anzubieten:

München: www.facebook.com/liebetanzenmuc
Freiburg: ecstatic-contact.com
 

In Hamburg gibt es ein Team, das ein eigenes Format in Anlehnung an Liebe tanzen entwickelt hat:

Hamburg: www.authentic-love-dance.com

 

Bestelle meinen überregionalen Newsletter, um darüber informiert zu werden,

wenn wir Liebe tanzen in anderen Städten anbieten, unter:

www.christopher-gottwald.de/kontakt-newsletter/

 

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

 

Willst du uns in deine Stadt einladen? Schreib an gutentag [at] christopher-gottwald.de!


Sieh dir hier unser 5-minütiges Video zu Liebe tanzen an:

 

Musik: 

** Dance first – think later **

 

Silvana tanzt für ihr Leben gerne und ist als Conscious Dance DJ bei verschiedenen Veranstaltungen aktiv.
„Ich liebe es, den Kopf auszuschalten und der Musik die Führung meines Körpers zu überlassen. Das bringt mich an meine Quelle, in meine Kraft, und ich fühle pure Freude, Liebe und Verbundenheit.“

Um Dich auf diese Reise zu Dir selbst zu bringen, von wo aus die Verbindung zu Anderen natürlich entsteht, folgt Silvanas DJ-set meist einer Welle, führt Dich durch alle Arten von Musik, die Dein Herz berühren, die Energie durch Deinen Körper strömen und Dich vor Freude springen lassen.

"Es ist mir ein Herzensanliegen, andere Menschen zu inspirieren, ermutigen und meine Freude zu teilen!"

 www.mixcloud.com/SilvanaForLove/

 

 

Moderation:
** Nur wenn ich ganz bei mir bin kann ich auch ganz bei dir sein! **

 

Christopher beschäftigt sich seit 30 Jahren mit Fragen nach Liebe, Sex und Beziehung. Nach vielen theoretischen Überlegungen und Gesprächen lebt er nun seit über 20 Jahren polyamor, d.h. es gibt in seinem Leben mehrere Menschen, mit denen er sich liebevoll verbunden fühlt und die alle voneinander wissen. Genauso lange tanzt er Contact-Improvisation!


Bei beidem geht es für ihn um offene und ehrliche Begegnungen ohne Tabus und Schuldzuweisungen. „Wenn ich ganz bei mir bin und mich gleichzeitig ganz auf andere einlasse, ist das Leben so aufregend und spannend, dass Fernsehen & Co zur Zeitverschwendung werden.“ Verantwortung, Verlässlichkeit und Verbundenheit sind dabei keine Widersprüche zur Freiheit – sie können Teile einer neuen Art von Beziehung werden.

 

Möchtest du das ganze Interview mit Silvana und Christopher sehen, wo sie die Idee vom Liebe tanzen genauer erklären, dann klicke hier:

 

Trage dich hier in meinen Newsletter, um über aktuelle Liebe tanzen Termine und andere Events von mir informiert zu werden.

Rückmeldungen / Testimonials:

 
Imke (Berlin, April. 2023):
"Liebe tanzen ist meine Medizin und mein Lebenselixier!"

 

Ellen (Berlin, Juni 2023):
"Ich war das erste Mal im Januar bei "Liebe tanzen" und bin vorzeitig gegangen, weil ich nicht in Verbindung mit den lieben Menschen kommen konnte und mich fehl am Platz fühlte. Ganz anders gestern. Ich empfand mich als Teil einer großen Familie. Dieses andere Gefühl zur gleichen Situation werte ich als ein Zeichen meiner Entwicklung, die ich derzeit rasant durchschreite. Ich war gestern bereit, mich zu zeigen und freudig auf andere zuzugehen."

 

Manfred (Dresden, Dez. 2022):

Wie ich „Liebe tanzen“ erlebt habe:

"Ich bin dankbar und vollgefüllt mit Glück und schönen Erinnerungen nach Hause gefahren. „Liebe tanzen“ ist ein gut durchdachtes und erprobtes Konzept, das Ihr beide in großer Souveränität in Euren Händen haltet.


Die blonde Frau am Empfang hat mich ausgesprochen liebevoll begrüßt. Obwohl man vieles vom Einführungsvortrag schon lesen konnte (wer alles liest ist klar im Vorteil…) und im Video sehen, war es doch sehr angenehm, das noch mal von Euch in anderen Worten zu hören und Euren Humor kennenzulernen. Der Rahmen ist der Schlüssel zum Gelingen.
 

Danach hatte ich großes Glück. Der Zufall, die Fügung, das Universum oder die Schutzengel hatten es so eingerichtet, dass ich als erstes eine Tanzpartnerin traf, die nicht Lichtjahre jünger ist als ich, zweitens nicht auch zum ersten Mal da ist und drittens das, worum es gerade geht, schon verinnerlicht hat. Als wir uns lösten, kam ich mir ziemlich verlassen vor. Aber ich wusste in diesem Moment, dass sich die 200 km auf jeden Fall schon mal gelohnt haben.
 

Erst im letzten Drittel habe ich mich verstärkt den Männern zugewandt und auch einen mal „abgeholt“ (jemanden aus der Abholzone zum Tanzen einladen). Mit verbundenen Augen abgeholt zu werden – und zwar von zwei Frauen gleichzeitig ! - das ist ein tolles Erlebnis. Ein besonderes Erlebnis war es für mich, als ich mich in der Kuschel-Zone als zweiter Mann an meine erste Tanzpartnerin schmiegte. Ich habe also auch ein wenig Mutigsein gelernt.
 

Ach hätte ich doch ein fotografisches Video-Gedächtnis und könnte mir jede Minute von gestern noch mal ansehen! Vielen Dank, dass Ihr der Menschheit solche Glücks-Momente schenkt!"

 

Teilnehmer*in (Wien):

"Der gestrige Event "Liebe tanzen" war ein Flash für mein Bewusstsein.

Die intensive wunderschöne Begegnung mit einer fremden Person war etwas nicht selbstverständliches. Es war wahrlich ein Geschenk, auf dessen Erinnerung ich in Zukunft voller Verzücktheit zurückblicke.
Wenn sich die beiden alleraller ersten Menschen in der Menschheitsgeschichte begegnet sind, dann vielleicht auf diese Weise, wer weiß?..."

 

Jonny Ohneh (Berlin):
"Ich arbeite aktuell an dem Thema "allein sein" und komme immer wieder an meine Grenzen. Gestern gab es diese Runde mit geschlossenen Augen wo ich mich in einer Runde von 5 Männern wiederfand. In der Mitte und im Kontakt mit jedem. Und es war wie ein Schutzwall, völlig geborgen, unerotisiert.

Die Jungs waren scheinbar ein jeder bei sich und als Gruppe von Männern vereint und präsent. Das war so toll, ich habe mich selten so sicher und geborgen gefühlt. Und mal wieder gemerkt: ich bin nie allein! Genau zum richtigen Moment. Auch danach habe ich nicht geschaut wer das war, denn es spielte gar keine Rolle. Das Gesamtgefühl war so sättigend (und Bilder hätten es sicher zerstört oder verändert).

Ich bin immer noch voll gesättigt davon (und von dem totalen auspowertanzen). Immer wieder sage ich Danke dass ihr diesen Raum dafür schafft und uns allen die Möglichkeit gebt das zu kreieren.

Voll von Liebe, Jo"

 
 

Jens (Berlin):
"Danke, danke für den wundervollen Abend gestern das war so herrlich, herzlich. Boah, ich bin immer noch berührt und leicht vom Tanzen und den schönen Begegnungen. Der 'Walk of Angels', da gibt es glaube ich keine Worte für, das ist pures Fühlen, da sein und berührt werden. Magisch trifft es am besten. 

Silvana, du hast ein ganz tolles, feines Gefühl für Musik und was gerade passt um Atmosphären, Stimmungen zu halten oder zu wechseln. Das ist sehr berührend und geht ganz tief in den Körper und ins Herz. 

Danke Christopher für die Räume die du kreierst und gestaltest. Mach weiter so, das ist so heilsam, lehrreich für Menschen. Jede_r kann sich ausprobieren, lernen, hinfallen wieder aufstehen. Neu beginnen. Mal was anderes ausprobieren."

 

 

Sabine W. (Berlin):
"Für mich war am Montag ganz klar die Essenz erkennbar und das ist sehr tiefgreifend:
Uns alle verbindet die Sehnsucht danach zu berühren und berührt zu werden."

 

 

Claudia (Berlin):
"Christopher, ich will dir einfach mal vom Herzen sagen wie bewegend euer Liebe-Tanzen-Event ist. Naftali und Marc machen fühlbare Musik im wahrsten Sinne des Wortes. Der Boden bebt, ich mag meine Füße zum Tanzen gar nicht hochnehmen...sooo schön intensiv und energetisierend ist das. Und alles andere drum herum und drin! Seufz. Ich freu mich schon sehr auf das nächste Mal. Sag das bitte auch Silvana. Ihr seid ein DreamTeam."

 

 

Sabine (Berlin, 28.06.2016):

„Ich möchte gerne Danke sagen für den wunderbaren Abend und die tollen Erfahrungen, die ich bei euch machen durfte. Durch diese Runde konnte ich Nähe & Distanz ganz spielerisch üben. Das habe ich mir schon lange gewünscht.

Für mich hat sich ein großer Raum geöffnet, mir zu erlauben, verschiedene Erfahrungen zu machen und mich dadurch besser kennenzulernen, meine Tendenzen, Muster, Bedürfnisse & Wünsche zu verstehen, zu leben, zu kommunizieren. Da ist "Liebe tanzen" ein schönes, sehr achtsames, sicheres Übungsfeld.

Ich fühlte mich als Frau wahrgenommen, fühlte mich begehrenswert und hatte so viel Freude. Von Herzen Danke!“

 
 
Christina (Berlin):
"Ich war zum 1. Mal beim "Liebe tanzen". Ich war begeistert, wieviele Menschen kamen und wie schön gemischt das Publikum war.
Es war eine unglaublich bereichernde Erfahrung für mich, mit so vielen herzoffenen Menschen zusammen in einem Raum zu sein und auch mit ihnen zu tanzen. Ich konnte mich mehr und mehr fallen lassen und Bewegung und Kontakt passieren lassen und genießen.
Vielen Dank, dass Ihr den Raum dafür geschaffen habt!
Christophers Anleitung kam klar und liebevoll rüber. Es war alles stimmig für mich."

 

 

Diana (Berlin):

"Das Liebe tanzen war genau das richtige Format für mich für eine Tanzparty.

Ich finde, Du hast das gut auf den Punkt gebracht, was Du unter Liebe und Verbundenheit verstehst und wie Du sie herstellen willst. Angefangen damit, dass Liebe für Dich ist, sich so zeigen zu können wie man ist. (Ist das schon Liebe oder noch Akzeptanz oder "leben und leben lassen"?)

 

Ich denke, es war ganz wichtig, dass wir uns als Teilnehmende auf ausdrückliche Regeln beziehen konnten, die uns dazu aufforderten, die Höflichkeit sein zu lassen, und durch das Rollenspiel auch die eigene Schüchternheit zurückzulassen.

Der Abend hat mir bestätigt, dass ich wohl dann besonders schüchtern bin, wenn ich Angst habe, es könnte negative Konsequenzen haben, wenn ich meinen Impulsen folge. Wenn ich hingegen dazu eingeladen werde, meinen Impulsen zu folgen, wenn die Regeln des Raumes ausdrücklich so sind, dann kann ich ein ganzes Stück weiter gehen.

Also wenn ich es richtig verstanden habe, entsteht für Dich Verbundenheit daraus, dass wir uns den anderen so zeigen können wie wir sind und davon ausgehen können, dass sie es auch tun.

 

Habe ich mich gestern verbunden gefühlt? Ich bin auf jeden Fall schneller und intensiver in Kontakt mit etlichen Menschen gegangen als ich das sonst tun würde.

Ich glaube, mir hat dabei auch sehr geholfen, dass ich ca. 1/3 der Leute schon aus anderen Veranstaltungen von Dir kannte, mich schon Erlebnisse von Nähe mit ihnen verband.

 

Ich habe mich nicht darauf konzentriert, Verbundenheit mit der Gruppe herzustellen. Ich hatte eine Hand voll Lieblingsmenschen, denen ich nah sein wollte, und eine zweite Hand voll Menschen, bei denen ich neu entdeckt habe, dass sich nah sein mit ihnen gut anfühlt. Mit vielen anderen hatte ich tanzenderweise auch Spaß, aber ich würde nicht sagen, dass ich mich ihnen verbunden fühlte, außer ein kleines bisschen mehr als hätte ich nicht mit ihnen getanzt.

 

Ich mochte es, ein Chamäleon zu sein, Tanzstile von anderen zu adaptieren und darüber zu signalisieren, dass ich mit ihnen tanzen will. Im Tanzen fremde Hände auf meinen Bauch legen zu können, ohne Angst, die andere Person würde das unangenehm finden ohne das zu zeigen. Tanzend erotische Gefühle auszudrücken, ohne Angst, dafür verurteilt zu werden.

 

Ich fühlte mich am Ende insofern mit allen Anwesenden verbunden, als dass wir nun dieses gemeinsame Erlebnis teilen. Weiß nicht, ob es das ist, was Du meintest. Ich bin versucht zu sagen, ich fühle mich durch ein gemeinsames Uni-Seminar auch mit anderen Menschen verbunden. Aber da fällt mir auf, dass es eine andere Qualität hat, es ist unpersönlicher, so lange man nicht leidenschaftlich über spannende Punkte gestritten hat.

Ich empfinde die Verbundenheit mehr punktuell mit einzelnen Menschen. Vielleicht können wir das nächste Mal noch mehr Gruppenübungen machen, das fände ich interessant.

 

Zur Liebe: Das Miteinander hatte für mich etwas liebevolles im Sinne von wohlwollend, annehmend und wertschätzend. Und es hatte etwas lustvolles im Sinne von neugierig sein, entdecken, das machen, worauf man gerade Lust hat, expressiv sein, juchzen, springen, albern sein.

 

Das verbinde ich eher mit der frühen Phase der Liebe, bzw. der Verliebtheit. Liebe ist für mich auch, den anderen richtig gut zu kennen und immer weiter kennenlernen zu wollen, eine gemeinsame Kultur zu entwickeln. Eine Mini-Kultur aus einem Gewebe der Bedeutung von Blicken, Worten, Erinnerungen, Berührungen. Das braucht natürlich Zeit, eine gemeinsame Geschichte. Liebe ist für mich auch, den anderen Menschen zu vermissen, wenn man ihn eine Weile nicht sieht. Fürsorglichkeit. Der Wunsch und die Praxis, Lebensinhalte miteinander zu teilen. Das alles kommt für mich bei Deiner Liebe-tanzen-Party nicht vor, wie sollte es auch. Deshalb fühle ich eine Lücke, wenn Du von Liebe und Verbundenheit herstellen sprichst."

 

 

P. (Berlin):

"Das war ein wunderbarer Abend gestern. Eine Sternstunde in meinem Leben.

Hoffentlich nicht die einzige dieser Art! Ich bin das nächste mal wieder dabei!

 

Ich habe gestern erfahrend eine Menge gelernt... Unglaublich, dieser Abend!
Unglaublich, was ich gestern zu stande gebracht habe, trotz aller Glaubenssätze, Muster und Grenzen...

Ich möchte Dir für diesen Abend und die anderen Veanstaltungen, wo ich dabei sein konnte, danken! Ich danke Dir, dass Du Dich vor Jahren auf Deinen Weg gemacht hast, trotz aller Widerstände und mittlerweile so viele Menschen berührst und mit Deiner Arbeit Liebe schenkst bzw. die Möglichkeit gibst, Liebe zu schenken bzw. zu erfahren.
Das zeigt mir auch, was bei rumkommt, wenn man auf sein Herz hört, seiner Berufung folgt..."
 

Lydia (München):

Jaaa- so wunderbar, daß ihr da ward. Danke für diesen Raum voller Möglichkeiten sich zeigen zu können
Danke an Alle, die mit mir waren - jede Begegnung war so einzigartig, wertvoll und erfüllend für mich. Jede hat dazu beigetragen, mich noch mehr, noch tiefer zu erfahren wer ich bin. Wo Grenzen sind, wo es Achtung braucht, wo alles vollkommen in Fluß ist, wo mal mehr Geben ist und mal Nehmen, wo Spaß ist, wo mir Tränen der Freude flossen, wo Freilassen ist, wo Gehenlassen ist.
Purer Heilraum

 

Verena (München):

Ich danke euch allen für diesen wundervollen Raum voller Freiheit, Respekt und Liebe. So heilsam und gebraucht

 

Julia (München):
Herzlichen Dank für den wunderschönen Abend. Es war ein sehr besonderes Erlebnis, es hat mir wirklich gut gefallen. Ist nur zu empfehlen. Ein erfolgreichen Tour wünsche ich Euch.

 

Anja (München):

Vielen Dank für den Abend gestern. Ihr habt ihn in so wunderbarer Achtsamkeit kreiert und gehalten. Es war nährend und erfrischend.

 

Forschungsreise-begleitung

Sitzungen für Einzelne, Paare und Konstellationen zu den Themen Beziehung, Liebe, Sexualität

(online oder live)

Termine

2024

Ohne Anmeldung:

15.03.,18 Uhr
Haus Lebenskunst, Berlin

Liebe tanzen
zusammen mit Silvana Del Rosso

16.03.,14.30 Uhr 

Yogaschule 101, Dresden 

Liebe tanzen Playshop
unterstützt von Anne Richter

16.03.,19 Uhr
Yogaschule 101,Dresden 

Liebe tanzen
zusammen mit Anna Famari

Ohne Anmeldung:

04.04.,18 Uhr
Haus Lebenskunst, Berlin

Liebe tanzen
zusammen mit Silvana Del Rosso

16. bis 21.04., Spitzmühle bei Berlin 

Eine Kultur der Zärtlichkeit 

zusammen mit Benjamin von Mendelssohn und Heike Pourian

Ohne Anmeldung:

21.04.,18 Uhr
Haus Lebenskunst, Berlin

Liebe tanzen
Silvana Del Rosso (ohne Christopher)

Ohne Anmeldung:

10.05., 18 Uhr
Haus Lebenskunst, Berlin

Liebe tanzen
zusammen mit Silvana Del Rosso

28.05. bis 02.06.

Strausberg bei Berlin
Liebe tanzen Festival

zusammen mit Vine Rupp und Roland Frenzel

22. bis 27.07.

Oaze bei Pápa in Ungarn
Liebe Machen Sommerretreat

zusammen mit Vine Rupp

ab dem 23.09.

Strausberg bei Berlin
Die Kunst, verkörpert und authentisch Workshops zu leiten

zusammen mit Vine Rupp

10. bis 17.10., Ganeshamor, La Palma 

Männer-Wandel-Raum
zusammen mit Roland Frenzel

weitere Infos folgen  

Druckversion | Sitemap
© Christopher Gottwald