Geborgenheit & Abenteuer

ein Forschungskreis für offene Beziehungswesen und treue Begegnungsliebende
zusammen mit
Yvonne Kolinsky

 

Geborgenheit und Abenteuer - das sind zwei große Sehnsüchte, die uns Menschen durchs Leben treiben. Oft fühlen sie sich unvereinbar an und doch merken wir dann, dass der eine Teil nicht ohne den anderen kann und umgekehrt.

 

Dieser gegensätzliche und doch eineiige Zwilling hat viele Namen:
… Sicherheit & Freiheit
… Bindung & Unabhängigkeit
… Ausruhen & Spiel
… Entspannung & Anspannung
… Parasympathikus & Sympathikus
… Offenheit & Treue

Zartheit & Wildheit

In diesem Playshop setzen wir uns damit auseinander welchen Platz diese beiden Aspekte unserer Selbst in unserem eigenen Leben haben und wie wir sie verkörpern. Wie sieht der Tanz zwischen diesen beiden Polen aus? Und wie entwickeln wir eine liebevolle Beziehung zwischen ihnen?


Oder anders gesagt: Wieviel Geborgenheit brauchen wir um uns vertrauensvoll ins Abenteuer stürzen zu können? Und wieviel müssen wir spielen, damit wir uns tief entspannen können? Wie viel Sicherheit brauchen wir um uns frei zu fühlen und wie unabhängig müssen wir uns fühlen, damit wir gesunde Bindung zulassen können?
 

Wir werden an diesem Wochenende vor allem mit einem neuen Format spielen. Jeweils zu zweit sitzen wir im Kreis. Eine*r hat d*ie Partner*in auf dem Schoß. Diese*r wird gehalten und darf sich tief entspannen: Hier ist dein Hafen, hier bist du sicher. So lange du willst. Erst wenn du bereit bist und Lust auf ein Abenteuer verspürst, verlässt du die tiefe Geborgenheit und machst dich neugierig auf in die Mitte des Kreises.

 

Dort begegnest du anderen Spielwütigen und Begegnungsfreudigen im Tanz, Raufen und Kuscheln. Während du dich hier ausprobierst, weißt du, dass dein*e Partner*in dich unentwegt und liebevoll beobachtet. Wann immer du Unbehagen spürst kehrst du zurück zu ih*r. Dort wirst du empfangen und aufgefangen und darfst wieder entspannen.

 

In der Rolle de*r Raumhalter*in kannst du die Freude entdecken, die in deiner Fürsorge steckt und wie beim liebevollen Beobachten deine Gefühle kommen und wieder gehen dürfen. Durch deine Präsenz bekommt deine*r Partner*in Kraft, Mut und Verbundenheit.

 

Zwischendurch reflektieren und integrieren wir: Was bedeutet das eben Erlebte für mich und worin liegt der Spiegel für mein Beziehungsleben? Wie können wir neue Erkenntnisse tief somatisch in unseren Zellen landen lassen? Was hat es für eine Bedeutung über mein Persönliches hinaus, bzw. welche kollektiven Themen berühren wir?

 

Wir arbeiten mit Sharings (Reflexionsrunden), Input von uns, ZEGG-Forum, Körperarbeit, Tanz und Stille. Paare sind ausdrücklich eingeladen zusammen zu diesem Playshop zu kommen und die verschiedenen Aspekte ihrer Beziehung hierin gemeinsam zu erforschen. Man/frau kann aber sehr gern auch allein kommen. Du brauchst keinerlei Vorkenntnisse oder körperlichen Eigenschaften. Für Singles & Paare, Monos & Polys, mit jeglicher Identität und Orientierung.

 

 

Nächster Termin:

 

 

 

Sexological Bodywork

Sitzungen und Workshops für bewusste und genussvolle Sexualität

Termine

21. - 25.08.2019 Zöbern bei Wien:

Ich biete hier zwei Playshops an

29.08.2019 Berlin:

Tanzabend - zusammen mit Silvana Del Rosso

30.08. - 01.09.2019 Sieben Linden:

Contact & Poly

Playshop

19. - 22.09.2019 Saarbrücken:

Retreat

26. - 29.09.2019 bei Berlin:

zusammen mit Silvana Del Rosso u.a. Gästen

31.10.- 03.11.2019 Berlin:

Playshop

14 - 17.11.2019 bei Berlin: 

zusammen mit Sarah-Aleihsa

23.12.2019 - 06.01.2020 La Palma: 

Ein- bis zweiwöchiges Retreat
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christopher Gottwald