Christopher Gottwald
Christopher Gottwald

 

22. bis 24. September 2017, Saarbrücken

 

Die Idee von
Contact und Poly

 

Was können Polyamorie und Contact Improvisation von einander lernen? Menschen aus beiden Bewegungen sprechen, tanzen und forschen miteinander aus Neugier und mit Achtsamkeit!

Contact Improvisation: Zwei, drei oder mehr Tanzende berühren sich an einem gemeinsamen Punkt und beginnen, sich umeinander herum zu rollen, aneinander zu lehnen, gemeinsam durch den Raum zu bewegen. Die Tanzenden kommunizieren über die Körper, spüren und geben Impulse. Die Übergänge zum Solo oder zum nächsten Tanz sind fließend und jede_r erlebt dabei ihre ganz eigene, persönliche Geschichte.
 

  • Auf wieviel Berührung und Intimität will ich mich in diesem Moment mit dieser/m TanzpartnerIn einlassen?

  • Wie fühlt es sich an, in einem Trio oder Quartett zu stecken?

  • Wie können Erfahrungen mit CI mein (Beziehungs-)Leben bereichern?


Polyamorie bedeutet zu jeder geliebten Person genau die Beziehung zu kreieren, die zu ihr und mir passt. Und dafür offen zu sein, dass dieser Tanz sich im Fluss der Gefühle jederzeit verändert. Es geht nicht darum, mehrere Menschen lieben zu müssen, sondern Alleinsein, Zweisamkeit und Kontakt zu vielen zu genießen, sodass das Leben zur Jam (Tanztreffen) wird.

 

  • Wie erkenne ich meine Impulse und Grenzen?

  • Wie kann ich Eifersucht akzeptieren oder verlernen?

  • Wie kann eine Dreier- oder Viererkonstellation „gelingen“?


Poly & Contact können sich gegenseitig einige Antworten auf diese Fragen geben. Sowohl bei der Contact Improvisation als auch in der Polyamorie geht es für mich um Offenheit, Ehrlichkeit und darum, im Hier und Jetzt zu sein. Ich möchte einen Raum schaffen, in dem sich Menschen aus beiden Bewegungen treffen, spielen, tanzen, austauschen, forschen und voneinander lernen.


Wir arbeiten und spielen mit Bodywork (Massage und bewusste Berührung), Forum (Reflexionsskreis), Zwiegespräch und gewaltfreier Kommunikation (Kommunikationsmethoden), Schweigen und Lauschen und Authentic Movement (eine Person bewegt sich, eine andere beobachtet) und natürlich Contact Improvisation!


Bitte bringe bequeme Kleidung ohne Gürtel und Knöpfe mit, in der du dich gut bewegen kannst.

All genders and sexual orientations are welcome!

nächster Termin:

Zeit: 22. bis 24. September 2017

Ort: Yoga by Blum, Rosenstrasse 21, 66111 Saarbrücken (Achtung: es gibt zwei Rosenstrassen in Saarbrücken!)

Freitag: 21 - 23 Uhr (Ankommen 20.45 Uhr)

Samstag: 12 - 23 Uhr

Sonntag: 12 - 16 Uhr (um 18 - 22 Uhr: Liebe tanzen, ermäßigt für Teilnehmer*innen)

Kosten: 180€ (150€ ermäßigt)

Frühbucher: 150€ (120€ ermäßigt) bei Anmeldung und Überweisung bis zum 18.08.!! 

StudentInnen: 90€ (80€ als Frühbucher bis zum 18.08.)

Sprache: Deutsch

Anmeldenrenate@christopher-gottwald.de

Facebookevent

Rückmeldungen:

 

Gisela über die gesammte Trilogie:

"Das Leben ist so schön, noch immer ernte ich die Früchte der drei Workshops! Die Liebe zu mir, meinen So-Sein, zum Leben und den Menschen ist gewachsen. Mein Herz fühlt sich größer und weiter an. Ein mehr an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein macht sich im meinem Leben breit.


Mich mit meinen Gefühlen zeigen in einem Raum ohne Bewertung, offene, ehrliche Kommunikation üben, Grenzen setzen lernen und in Verbindung sein, haben diese Schritte ermöglicht. ... Danke nochmal aus ganzem Herzen!"

 

Sybille Friedrich (Berlin) über den ersten Teil der Trilogie:
„Dein Workshop ist für mich ein weiterer Baustein, um ein freies, unabhängiges Leben zu führen, so wie ich es mir wünsche. Denn dafür bin ich u.a. auch gekommen ... mich zu spüren, Grenzen zu spüren, mich Situationen zu stellen und Grenzen zu setzen. Ich bin ganz bewusst nicht über meine Grenze gegangen. Das haben in der Vergangenheit andere
genug getan, da Abgrenzung für mich schwierig war. Diesmal habe ich für mich gesorgt.

Durch den gebotenen Rahmen, mit den klaren Regeln, konnte ich mich darauf einlassen.

Vielen Dank an dich und alle anderen Teilnehmer. Wir haben viel voneinander und miteinander gelernt.“

 

A.:

"Der Workshop Contact & Poly hielt für mich sein Versprechen - er war berührend begegnend bewegend. Er hat meine Eingangsfrage mehrfach überraschend beantwortet und noch viel mehr Fragen zum Thema. Danke für all diese Möglichkeiten, Christopher."

 

H.:

Danke für Deinen/unseren Work/Playshop.
Auch wenn ich ja manchmal im Hintergrund bin und auch kein Mann der
großen Worte bin, habe ich die Zeit sehr genossen!“

 

L.:

Hi Christopher,

oh ich bin so beschwingt - wunderbar!! :-)

Bewegte liebevolle Grüße“

Sexological Bodywork

Sitzungen und Workshops für bewusste und genussvolle Sexualität

Termine

22.- 24.09. Saarbrücken: 

Playshop mit Bewegung, Berührung, Begegnung

24.09. Saarbrücken:

Liebe tanzen

zusammen mit Manuel Huber

25.09. Berlin:

Liebe tanzen Spezial - Bodypainting

zusammen mit Silvana Del Rosso

18.10. Berlin: 

1. Vortrag aus der Reihe freies Beziehungsl(i)eben

22.10.- 01.11. La Palma: 

Retreat & Einstimmung zusammen mit Rohland Frohland

10.-12.11. Berlin: 

zusammen mit Alicia Dieminger

15.11. Berlin: 

2. Vortrag aus der Reihe freies Beziehungsl(i)eben

23.-26.11. Berlin: 

zusammen mit Alicia Dieminger

1.-3.12. Berlin: 

zusammen mit Robin Franke

13.12. Berlin: 

3. Vortrag aus der Reihe freies Beziehungsl(i)eben

14.-17.12. Berlin: 

zusammen mit Alicia Dieminger

01. - 07.07.2018 Ungarn: 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christopher Gottwald