Liebe

Liebe ist Verbundenheit!
 

Verbundenheit ist immer da! Nur meist sehen wir sie nicht, weil sie wie das Myzel der

Pilze versteckt liegt. Lasst uns graben und die Verbundenheit ent-decken - mit

Neugier, Offenheit und Ehrlichkeit. Wenn wir aufhören höflich zu sein, Impulse

zulassen und Grenzen zeigen, kommen wir zu unserer Mitte. Wir lassen uns von den

anderen zum innersten Kern begleiten. Das kostet Mut, fordert Entschlossenheit und

passiert doch mit unglaublicher Leichtigkeit.

Verletzlichkeit macht frei, Vertrauen entsteht, Verbundenheit wird spürbar.


Nur wenn ich ganz bei mir bin, kann ich ganz bei dir sein!


Bei der Contact Improvisation wird deutlich, wie ich Verbindung zu mir brauche um zu

spüren, wo die/der andere ist. So wird eine Begegnung möglich, bei der wir uns

absolut aufeinander verlassen – tragen und getragen werden. Wir entdecken mit dem

Gegenüber, wie wir unsere Bewegungen um Dimensionen erweitern, wie wir Freiheit

in der Verbindung finden und wie wir das „auf eigenen Beinen stehen“ annehmen.

Jeder Tanz mit jedem Menschen hat eine eigene Qualität. Und dann wagen wir

vielleicht das Trio, das Quartett, oder das Auflösen in der Menge...

Sexological Bodywork

Sitzungen und Workshops für bewusste und genussvolle Sexualität

Termine

13.08.2018 Berlin: 

zusammen mit Jaya Kusche 

23.08.2018 Berlin: 

Liebe tanzen

Tanzabend

29.08. - 02.09. 2018 Wien: 

The Art of Sex Festival

03.09.2018 Wien: 

Von der Eifersucht zur Mitfreude

Vortrag & Austausch

04.09.2018 Wien: 

Liebe tanzen

Tanzabend

06. - 09.09.2018 Wien: 

Liebe frei und authentisch

Playshop mit Bewegung, Berührung, Begegnung

17. - 23.09.2018 bei Berlin: 

Liebe frei und authentisch

Retreat mit Bewegung, Berührung, Begegnung

25. - 28.10.2018 Berlin: 

 

21.11.2018 München: 

Liebe tanzen

zusammen mit Silvana Del Rosso

22. - 25.11.2018 München: 

 

07. - 09.12.2018 Sieben Linden: 

 

23.12.2018 - 06.01.2019

La Palma: 

zusammen mit Rohland Frohland

21. - 24.03.2018 Berlin: 

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christopher Gottwald