Christopher Gottwald
Christopher Gottwald

Rückmeldung von Karin G.!

Forschungsreisebegleitung

Sitzungen für Einzelne, Paare oder Konstellationen, die Unterstützung auf ihrem Weg wünschen zu den Themen Beziehung, Liebe, Sexualität

 

Es ist für Menschen, die polyamor leben möchten, oft nicht leicht, jemanden zu finden, die/der nachvollziehen kann, warum mensch sich in so eine Situation begibt und z.B. trotz Eifersucht nicht möchte, dass die/der andere den Kontakt zu anderen Geliebten abbricht. Ich leihe dir/euch mein Ohr für alle Themen, die mit offener Beziehung und Sexualität zu tun haben. Ich arbeite mit Aufstellungen, berichte aus meiner Erfahrung und zeige Methoden, die mir auf dem Weg geholfen haben. Vor allem aber schenke ich dir/euch meine Präsenz.

Dabei arbeite ich mit der
Magie der Gefühle:
"
Gefühle fühlen macht glücklich" - auch die sogenannten "negativen" Gefühle. Diese machen mich nur dann unglücklich, wenn ich sie nicht fühlen will. Ich bewerte sie als "negativ", mache andere oder mich für sie verantwortlich und kapsel sie ab. So entstehen Knoten in Körper und Seele, die mich am Leben hindern. In dem Moment, wo ich das Prinzip "Schuld" fallen lasse und auch Wut, Ärger oder Eifersucht als Geschenke willkommen heiße, kann ich entdecken, was dahinter steckt und Verspannungen und Traumata auflösen. Das bringt mich und die Welt um mich herum zum Fließen... Es ist magisch, was dann alles passieren kann!

 

Preis:

Innerhalb des angegeben Rahmens entscheidest du nach der ersten Session, was du zahlen kannst und magst.

1,5 Std.: 90 - 110€, zu zweit: 110 - 140€

2,5 - 3 Std.: 160 - 200€, zu zweit: 180 - 240€

Begleitung über 3 dreistündige Sessions: 440 - 540€, zu zweit: 500 - 660€

Begleitung über 5 dreistündige Sessions: 680 - 880€, zu zweit: 780 - 980€
 

Ort: Berlin-Schöneberg, Wien, Nürnberg, Orte, die dazwischen liegen, nach Absprache bei mir oder bei dir/euch, oder telefonisch/per Skype

Termine und Fragen: gutentag@christopher-gottwald.de

Rückmeldungen:

Dr. Vera Jost (Frankfurt):

"Christophers Forschungsreisebegleitung hat mir geholfen. Ich habe Erfahrungen und Erkenntnisse, die bei mir schon vorhanden waren,
vertieft und bestätigt - auf körperlich-symbolische Weise. Da ich zum
einen körperliche Weisen des Lernens gewöhnt bin und zum anderen
Christopher präzise Vorschläge macht und Grenzen ebenso präzise
respektiert, war dies ein ausgezeichneter Weg für mich, eine Antwort
(wieder) zu finden und in mir ALS ERFAHRUNG zu festigen. Ich darf
wirklich auf das bauen, was ich weiß und es auch anwenden, selbst wenn
es mir widerstrebt - diese Erfahrung war offenbar (nochmal) nötig für
mich.

Eine weitere Methode hat mir über eine intuitiv entwickelte Geschichte
ebenfalls - diesmal auf geistigem Weg - Erkenntnisse verschafft und
vor allem: viel Mut gemacht, mich bestärkt, meinen Weg bestätigt und
mir den weiteren Weg gewiesen. Auch hier hat Christopher mir nichts
Fertiges vorgegeben, sondern einen verblüffenden spontan entstandenen
Input eingebracht, dessen Anwendbarkeit und Gehalt ich mir selbst
erschließen und erarbeiten durfte. Dieser Anteil an Eigenarbeit ist
wichtig für mich, denn erst so ist das Ergebnis mein eigenes, fühlt
sich für mich genau richtig und passend an und ist dadurch ungeheuer
wirksam.

In etwa einer Stunde haben wir mit Christophers sehr kreativen,
intuitiven und spielerischen Methoden hilfreiche und wohltuende
Antworten auf eine Frage gefunden, die mich sehr beschäftigt und
geplagt hat."

 

 

Karin G. (Wien):

Als ich deine Homepage gelesen habe und auf die Forschungsreisebegleitung gestoßen bin, hab ich mir gedacht: das könnte ein Mensch sein, wo ich die individuelle, unkonventionelle, achtsame Unterstützung finde, von der ich schon so lange weiß, dass ich das möchte, wo ich aber im privaten Umfeld meist auf Überforderung gestoßen bin.

 

Scheinbar harmlose Krankenhausaufenthalte haben dazu geführt, dass ich jahrelang Missbrauchs-Alpträumen hatte. Ich war damals 10.

Meine Fähigkeit, Lust zu empfinden, zu leben und meine Sexualität zu genießen, waren davon betroffen, und ich habe lange Zeit damit gelebt, mit mir sei etwas nicht in Ordnung.

 

Scham und die Unfähigkeit, darüber zu sprechen kamen dazu. Ich habe vor vielen Jahren erkannt, dass es durchaus möglich ist, diese Erfahrungen nicht mehr als Bedrohung und Einschränkung zu erleben, wenn ich Menschen finde, die die Erfahrung, den Mut und den Raum dafür haben, mich so zu begleiten, wie ich es mir wünsche und wie es gut ist für mich.

 

Genau das habe ich mit dir erfahren!:

 

einen Menschen / Raum / Rahmen / eine Begegnung, wo ich achtsame Berührung erfahre, wo es möglich ist, festgehalten zu werden, um meine Kraft zu spüren und das Festgehalten werden nicht mehr als "Ausgeliefert-Sein" zu erfahren, sondern als liebevolle Begleitung.

Meine "intimsten" Körperzonen zu erforschen und mit allen meinen Bedürfnissen und Gefühlen Sein zu können und mich mit all dem "normal (ich denke, damit meinen wir oft, uns angenommen, gesehen, ok) zu fühlen". Heute kann ich meinen Körper, meine Lust und Sexualität geniessen, und dafür bin ich sehr dankbar.“

 

Sexological Bodywork

Sitzungen und Workshops für bewusste und genussvolle Sexualität

23.-25.06. Berlin: Sexological Bodywork Einführungskurs
Selbsterfahrung und Vorbereitung auf die Ausbildung

23.7.-12.11. online/Berlin: Sexological Bodywork Ausbildung

Termine

21.-25.06.2017 Müritz: 

Permaculture Festival

 

28.06.-02.07.2017 Bad Belzig: 

das Tantrafestival Deutschland

 

30.06.2017 Berlin: 

zusammen mit Silvana Del Rosso 

02.- 08.07.2017 Ungarn: 

Forschungsreise zu erotischer Intimität und liebevoller Sexualität

Noch Platz für eine Frau!

19.07. Hamburg: 

Vortrag

20.07. Hamburg: 

Vortrag

21.07. Hamburg: 

Vortrag

23.- 30.07. Sieben Linden: 

Liebe tanzen: zusammen mit Silvana Del Rosso
Playshop: Liebe frei und authentisch 

22.- 24.09. Saarbrücken: 

Playshop mit Bewegung, Berührung, Begegnung

22.10.- 01.11. La Palma: 

Retreat
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christopher Gottwald