Lass dir zu Weihnachten eine Fortbildung schenken, die dich unterstützt, selbst ein Geschenk für die Welt zu sein: Embodied Love & Change Intensive! Bei Anmeldung und Überweisung bis zum 31.12. erhältst 15% Rabatt auf den Frühbucher*innenpreis!

 

14. bis 20.04.2021 Gottsdorf bei Berlin

Embodied Love & Change Intensive

Fortbildung zu den Themen Eros und traumasensible Körperarbeit
mit Lydia Müller, Rohland Frenzel und Christopher Gottwald

 

Wir sind mitten in der Krise!
Was gilt es jetzt zu tun und zu lassen?

Unsere Sinnes-Wahrnehmungen schulen / ihnen Ausdruck verleihen mit Bewegung und Tanz / Vertrauen haben und schenken / nahen und nährenden Kontakt erfahren / mit meinem Gegenüber empathisch in Verbindung sein / neue Berührungsqualitäten entdecken / in tiefe Entspannung sinken / Körperbewusstsein erlangen / Erregung genießen / S+xualität bewusst erforschen / Muster verstehen / Dissoziation erkennen / Umgang mit Trauma lernen / Gefühle fließen lassen / Regulation und Co-Regulation wirken lassen - kurz gesagt: einen authentischen und sensiblen Umgang mit S+xualität finden, andere in ihrer Entwicklung begleiten und erforschen, wie eine achtsame, offene und regenerative Kultur aussehen könnte - darum geht es in diesem Intensive.

Bereichere Dich und Dein Umfeld mit deiner sprühenden Lebensenergie, deinem Wissen, deiner Erfahrung, Deiner Liebe und Deiner ureigensten Schöpfungskraft!

Körperarbeit und Tanz bieten uns Formen des Ausdrucks und der Unterstützung, die uns einen direkten Zugang zum Unbewussten ermöglichen. Dabei erinnern sich unsere Körper intuitiv sehr genau was sie brauchen und wie sie andere unterstützen können. Durch somatisch emotionale Integration mit Atem, Stimme, Bewegung, Sprache und Berührung kann tief Schlummerndes an die Oberfläche treten und Unterbewusstes sichtbar werden. Hierfür braucht es einen klaren Rahmen, Kontakt auf Augenhöhe, fundiertes Wissen und vor allem Empathie.

Wir werden uns auf die Suche begeben nach den Werten,
die unsere Gemeinschaft lebens- und liebenswerter machen.

In dieser Fortbildung vermitteln wir Grundlagen der Polyvagaltheorie im Kontext von Bindungsfähigkeit und Sexualität und geben eine Einführung in das Thema Entwicklungs- und Schocktrauma. Wir verwenden und vermitteln unterschiedliche somatische Methoden und Übungen aus Sexological Bodywork, Contact Improvisation und Tanztherapie. Durch persönliche Begleitung bei der Prozessarbeit entsteht verkörperte Kompetenz, die aus eigener Erfahrung gespeist wird. Um diese Quelle bewusst zu nutzen, eröffnen wir einen geschützten Wissensaustausch- und Erforschungsraum.

Gestalte mit uns eine Welt, in der wir die Kraft der Liebe,
der bewussten Verbindung und unserer Feinsinnlichkeit nutzen,
um ein kraftvolles und lebenswertes Miteinander zu gestalten!

Wir laden ein in die Selbstwahrnehmung und Selbstverantwortung zu gehen, Vertrauen in den eigenen Körper (wieder) zu finden und kraftvolle Fragen zu stellen:

  • Wie kann ich ein Bewusstsein entwickeln für das, was wirklich in mir vorgeht, dabei in Verbindung miteinander sein und immer mehr über mich selber lernen?

  • Das Thema Sexualität ist beeinflusst von Tabus, Unwissen und Unsicherheiten. Wie gehe ich mit Scham, Angst und Schuldgefühlen um?

  • Wie können wir selbst- und co-regulativ sexuelle Energien einsetzen, um zu innerer Kraft zu gelangen?

Wir wollen eine Gemeinschaft die voneinander lernt!
Und sich gegenseitig befördert und hält!

Diesen und deinen Fragen werden wir uns widmen. Gleichzeitig eröffnen wir einen Raum des Genießens, Fließens, des Seins mit allem was sich hervor tut. Wir tauchen in unsere Sinne unseren Körper und Seele und tanken Lebensenergie auf die wir brauchen, um den gesellschaftlichen Wandel zu unterstützen. Es ist angedacht, dass aus dieser Gruppe eine Embodied Love & Change Jahresgruppe entstehen kann, die sich gegenseitig begleitet und ein Teamfeld um das gesamte Projekt bildet.

Der Wandel beginnt!
Und Du bist ein Teil davon!

Was:     Hier erfährst du mehr über Embodied Love & Change.
Ort:      Landhaus Gottsdorf, Am Sprint 16, 14947 Gottsdorf
Zeit:     14.04. um 18 Uhr bis 20.04.2021 um 15 Uhr
Preis:   590€ (ermäßigt: 530€)
            Frühbucher*innen bei Anm. und Überweisung bis 14.02.: 490€ (erm.: 430€)

            bei Anmeldung und Überweisung bis 31.12.2020: 416€ (erm.: 365€)
            Übernachtung und vegane Bio-Verpflegung: 350 bis 460€ für die gesamte Zeit
            (je nachdem welches Zimmer du nimmst)

           

 

Bilder vom Landhaus Gottsdorf, wo der Wald gleich nebenan beginnt und ein See in fußläufiger Entfernung auf uns wartet:

Sexological Bodywork

Sitzungen und Workshops für bewusste und genussvolle Sexualität

(auch online oder per Telefon)

Forschungsreise-begleitung

Sitzungen für Einzelne, Paare und Konstellationen zu den Themen Beziehung, Liebe, Sexualität

(auch online oder per Telefon)

Termine

15.03., 20 Uhr, Frau Blum Online

Online-Vortrag über Beziehungsformen, Transparenz und Verbundenheit

16.03., 20 Uhr, Frau Blum Online

Online-Vortrag über den Umgang mit Eifersucht und den Weg zur Mitfreude

17.03., 20 Uhr, Frau Blum Online

Online-Vortrag über Fantasiesex, Spürsex und Verbundenheitssex

14.04. - 20.04. Gottsdorf/Berlin

Embodied Love & Change Intensive

zusammen Lydia Müller und Rohland Frenzel

12. - 16.05., Ort noch unklar

30.04. - 02.05. im Zegg

Liebe und Wandel

zusammen mit Ami Schütte

24. - 31.07., Windberg

16. - 22.08. in Ungarn

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christopher Gottwald